Selbstverteidigung

für Kind, Frau und Mann

Selbstverteidigung bedeutet sich selbst zu verteidigen. Doch wie sieht so eine Selbstverteidigung aus? Mit was kann ich mich alles selbst verteidigen? Steht mir "nur" mein Körper zur Verfügung oder habe ich auch Hilfsmittel, welche mir zur Selbstverteidigung helfen können? Wenn ich Hilfsmittel bei mir habe, wie kann ich diese Einsetzen und wie können diese nicht gegen mich selbst eingesetzt werden?

 

 

Oft wird Selbstverteidigung mit Kampfsport verwechselt. Kampfsport, wie der Name schon sagt, wird mit sportlichen Regeln praktiziert und entschärft somit die Effizienz der Selbstverteidigung. Sportliche Regeln können z.B. sein, dass keine Genital-Schläge oder Tritte erlaubt sind. Auch wird das treffen von sensiblen Bereichen wie Hals verboten. Wenn in diesen sportlichen Bedingungen auch kein Wettkampf angeboten wird, sind meist auch Berührungen beim Schlagen oder Treten verboten. Spucken, kratzen oder Beißen? Das darf nicht einmal ausgesprochen werden. Doch in der Selbstverteidigung kommt es oft auf die vermeintlichen Unfairen und Kleinigkeiten an. 

 

Selbstverteidigung wird zum letzten Mittel, wenn die Deeskalation im Vorfeld nicht erfolgreich war!